3D-Druck

3D-Drucker

Obwohl das Prinzip des 3D-Druckens schon in den späten 80er Jahren entwickelt wurde, erwachte ein öffentliches Interesse für diese Technologie erst etwa ab dem Jahr 2009. In dieser Zeit entstand auch die sogenannte “Maker Szene”, eine neue technische und künstlerische Do-It-Yourself (DIY) Subkultur, in deren Mittelpunkt am Anfang der 3D-Druck stand.

Die “Open-Source Communities” mit ihrem kollektiven Wissensaustausch brachten das Thema schnell voran. Es entstanden viele Informationen und Bauanleitungen für den Selbstbau von 3D-Druckern. Gleichzeitig entstanden große und freie Datenbanken für Druckvorlagen.

Musste man vor einigen Jahren noch viele hundert Euro für die Teile eines selbstgebauten Druckers ausgeben, gibt es heute Teilesätze ab 100 Euro. Natürlich erfüllen die billigsten Angebote nicht die Mindestanforderungen an Sicherheit und Qualität, aber es gibt mittlerweile auch Angebote, die für geschickte Anfänger geeignet sind.